Kulturtankstelle (15.11.21): Herzlich Willkommen im Grauschleier! (36)

Moritz heißt Euch im November willkommen! Mit (Post-) Punk, Shoegaze, Indie und Singer-Songwriting. Dazu gibt’s ausführliche Berichte von den Bühnen Kiels.

Nachhören:

Das läuft im Kino:

Am 18. November läuft der Streifen “Große Freiheit” in den Kinos an. Annika war in dem Film, in dem Franz Rogowski einen jungen homosexuellen Mann spielt, und berichet Euch davon.

Bereits seit letzter Woche läuft der Film “Lieber Thomas” auf den Leinwänden. Es geht um den Schriftsteller und Filmemacher Thomas Brasch, der in der DDR lebte, sich politisch gegen das System engagierte und schließlich in den Westen floh. “Lieber Thomas” ist 150 Minuten schwarz-weiß Film, es geht wild auf und ab. In den Hauptrollen: Albrecht Schuch und Jella Haase. Der Film läuft im metro-Kino.

Dort könnt ihr hingehen:

Unsere Station-Voice mal in Echt sehen: Das geht im Polnischen Theater. Unsere Jingle-Einsprecherin Diana Scheipers ist Schauspielerin und jetzt im Stück “Am Strand” zu sehen. Darin geht’s um Irene, die ihr ganzes Leben mit dem Strand verbindet. Gespielt wird das Stück immer donnerstags, freitags und samstags.

Die “Night Of The Profs” wird dieses Jahr wieder in Präsenz ausgetragen: Am Freitag, den 19.11., werden die Professor:innen den ganzen Abend von 18-24 Uhr Vorträge rund um das Spannungsfeld “Krise – Chance – Wandel” halten. Rund 1000 Gäste sind im Audimax und den anderen Sälen zugelassen. Der Zutritt ist nur mit 3G-Nachweis und einem entsprechenden Armbändchen erlaubt. Das Bändchenausgabe erfolgt am Donnerstag und Freitag, jeweils von 12-18 Uhr, vor dem Audimax.

Musik aus Brighton

Porridge Radio © El Hardwick

Frische Musik kam in der Kulturtankstelle unter anderem von der englischen Band “Porridge Radio”. Die Gruppe rund um Sängerin Dana Margolin kommt aus der Küstenstadt Brighton und hat dort von der quirligen Musikszene profitiert. Nach zahlreichen Open-Mic-Abenden gründeten sich “Porrigde Radio”, obwohl fast niemand  ein Instrument spielen konnte. Rausgekommen ist eine sehr unkonventionelle Art der Post-Punk/Shoegaze. Nach ersten Demos (2016) hat die Band das erste Album im Schuppen des Drummers aufgenommen. Das zweite Album wurde dann ein richtiges Studio-Album: “Every Bad” ist ziemlich rough und geht stark nach vorne. “Porridge Radio” treten am 28. März 2022 im Hafenklang (Hamburg) auf.

Bess Atwell – Already, Always

Auch neu bei uns im Programm ist die Musik von Bess Atwell. Auch sie kommt aus der Nähe von Brighton und hat mit ihrem Folk-Pop erste Erfahrungen in der Musikszene der Küstenstadt sammeln können. Anschließend zog es Bess Atwell nach London. Dort fand sie ein “Home Pub” im Stadtteil Soho, wo sie weitere Live-Erfahrungen sammeln konnte. Aus den dort gespielten Songs entstand ihr Debütalbum “Hold Your Mind” (2016). Nach fünf Jahren kam jetzt der Nachfolger raus: “Already, Always”. Der Sound von Bess Atwell ist sehr ruhig und melancholisch, inspiriert von der englischen Provinz. Vor ihren Auftritten trinkt Bess Atwell immer ein Glas Wein – sowas könnt ihr auch während der Kulturtankstelle trinken.

Tracklist:

Interpret:in Titel
Tufu Schmutzfink
Tufu Tagtraum
Fehlfarben Grauschleier
Babyshambles 8 Dead Boys
Knochenfabrik Filmriss
Fontaines D.C. Too Real
Fontaines D.C. Roy’s Tune
Pascow Too Doof To Fuck
Love A Nichts ist leicht
Brasstronaut Slow Knots
Polar Klub The Devil
Porridge Radio Born Confused
Porridge Radio Sweet
Vladi Wostok Hab gefühlt
Tez Inconspicuous
Das Blanke Extrem Der Anfang vom Ende
Piplotti Wrist Wicked Game
Black Country, New Road Bread
Der Nino aus Wien Hände
The Düsseldorf Düsterboys Wand
All The Luck In The World Five Feathers
Puma Blue Opiate (live)
Fai Baba Fotograf
Bess Atwell co-op
Bess Atwell Time Comes in Roses

 

 

Aus dem tiefen Süden im hohen Norden gelandet, moderiert Moritz montags die Kulturtankstelle beim Campusradio Kiel. Tiefentspannt, mit guter Musik und einem kühlen Pils.