Kulturtankstelle (14.03.22): Lärm im Nebel (46)

Die Themen: Neue Musik aus Kiel von tårer, Tetke und Blush Always +++ “Hey Sexy” im Pop-up Pavillon +++  Briefe nach Russland +++ NewDad aus Belfast +++ Pauls Jets feiern das Jazzfest +++ Döner als grobe Befriedigung.

.

Neuerscheinungen aus Kiel

Gleich drei Kieler Bands haben neue Musik veröffentlicht: tårer, Tetke und Blush Always.

Die 4-köpfige Band tårer veröffentlichte zwei Singles, die sie bei einem Konzert im Volksbad in Flensburg gespielt haben. Wir haben mit den Vieren gesprochen, den Beitrag findet ihr hier.

Mit ihrem Solo-Projekt startet Blush Always durch. Dahinter steckt die Kielerin Katja, die nebenbei auch noch mit ihrem Dream-Pop-Duo Cloud Cloud unterwegs ist. Zwei Singles sind bereits vom kommenden Album von Blush Always draußen: “Anger” und “Drop Of Rain”.

Indie-Funk aus Kiel: Das schreibt es sich Tetke auf die Fahne. Nachdem sie ihre EP vor ein paar Monaten bei uns im Studio angekündigt haben, ist jetzt ihre neue Platte rausgekommen. Vier Tracks umfasst das Werk, reinhören könnt ihr u.a. bei Spotify.

“Hey Sexy” – Ausstellung zum Thema Catcalling

Noch bis Samstag, den 19. März 2022, ist im Pop-up Pavillon die Ausstellung zum Thema “Catcalling” geöffnet. Die Ausstellung “Hey Sexy” thematisiert dabei die sexuellex Belästigungsformen des öffentlichen Raums. Unter Einbindung Kieler Initiativen wird ein lokaler Bezug hergestellt und verdeutlicht, warum das Thema auch für Kiel relevant ist. Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Infos gibt es hier.

Pauls Jets: “Nobel geht die Welt zu Grunde”

„Nobel geht die Welt zu Grunde.“ – so singen es zumindest Pauls Jets auf ihrem neuen Album „Jazzfest“, das im Februar rauskam. Für Band aus Österreich ist es die dritte Platte. Und mal wieder klingt sie ganz süß. Denn ihr Sänger Paul Buschnegg liebt das kindliche und infantile.

Trotzdem ist „Jazzfest“ ein wildes Album geworden. So suggeriert es ja auch schon der Name. Der Jazz bündelt all die anderen musikalischen Einflüsse und die Jets entwickeln etwas komplett Neues daraus.

Pauls Jets © Natalie Grebe

Pauls Jets zum Beispiel klappern einige Themen auf dem Album ab. Sie hauen Lebensweisheiten raus, eröffnen die Songs wie es einst Oasis bei einem Konzert getan hätten, machen Ausflüge in Traumwelten, singen vom Fliegen und von Love, die aber auch mal zerschellen kann.

Paul Buschnegg wollte mal – so hat er es zumindest auf den Vorgängeralben gesungen – eine Trapband gründen, DJ sein, sich verlieben. Und macht am Ende doch Jazz: Die neue Platte ist eine Compilation aus den besten Einflüssen, die von da draußen auf uns niederprasseln. Dadurch wirkt das Album auf den ersten Blick zwar nicht rund, dafür gibt’s aber jede Menge zu entdecken. Achtzehn Songs sind auf dem Album drauf, die uns mit den Jets fliegen lassen. Und Paul Buschnegg, Kilian Hanappi, Romy Jakovic und Xavier Plus hören sich so an, als ob sie auch drei Jahre nach ihrem Debütalbum nicht älter geworden sind.

„Jazzfest“ von der österreichischen Band „Paus Jets“ ist am 18. Februar 2022 beim Berliner Label „Staatsakt“ erschienen.

 

Tracklist:

Interpret*in Titel
Yard Act 100% Endurance
Erregung Öffentlicher Erregung Bei Mir Zuhause
Blush Always Drop Of Rain
Fontaines D.C. I Love You
Acht Eimer Hühnerherzen Futur 25
Porridge Radio Back To The Radio
bdrmm A Reason To Celebrate
Swutscher Tohuwabohu
Habibi Born Too Late
Motorama Letter Home
NewDad Say It
NewDad Ladybird
The Düsseldorf Düsterboys Wand
Tetke Head Off
filt Artificial Soul
Beachpeople Tonight
Mira Lu Kovacs Dove On A Bench
Pauls Jets Therapy
Pauls Jets So richtig in Love
tårer Not until tomorrow
Half Moon Run Fxgiving
CULK Nacht
Black Sea Dahu One and One Equals Four
coral tell me
thea wang tell me ’bout it
Philine Sonny Oh Brother
Tamino Habibi

_

_

Aus dem tiefen Süden im hohen Norden gelandet, moderiert Moritz mittwochs die Kulturtankstelle beim Campusradio Kiel. Tiefentspannt, ohne Schuhe, mit guter Musik und einem kühlen Pils.