Universum: Nachhören der Sendung vom 07. Juli 2022

Die Themen: Neuer AStA-Vorstand / Unterwegs mit Nelly Waldeck / Rückblick auf Ukraine-Sendung / Buchtipp: Eine Formalie in Kiew / Veranstaltungstipps. Am Mic: Christiane und Moritz.

.

Nachrichten

Max Härtel (l.) & Stella Thomsen sind der neue AStA-Vorstand Max Härtel & Stella Thomsen bilden den neuen AStA-Vorstand ©AStA CAU/Julian Schüngel

Am Montag kam das Studierendenparlament der CAU zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Neben dem neuen Stupa-Präsidium wurden auch die neuen Vorsitzenden des AStA gewählt. Max Härtel und Stella Thomsen werden den Vorstand für ein Jahr übernehmen. Beide sind Mitglied bei den Campusgrünen und neu in dem Amt. Stella Thomsen war in der letzten Legislaturperiode Stupa-Präsidentin, Max Härtel leitete die letzten zwei Jahre den Wahlausschuss der Studierendenschaft.

Der Busverkehr auf der Linie 60S, die zwischen der Fachhochschule und der CAU pendelt, wird ab heute für sechs Wochen eingestellt. Die KVG reagiert damit auf den hohen Krankenstand ihrer Busfahrer:innen. Fast 15 Prozent der Mitarbeitenden seien derzeit krank. Bisher kam es dadurch zum Ausfall einzelner Busse. Dadurch, dass der Betrieb auf der Linie 60S nun komplett eingestellt ist, soll die Verlässlichkeit auf allen anderen Linien wieder steigen.

Das Semesterticket wurde praktisch zum bundesweiten 9-Euro-Ticket. Das macht es möglich, dass Studierende die Fördelinie F1 auch am Wochenende nutzen dürfen. Das teilte die SFK auf Anfrage des Campusradio Kiel mit. Bisher durften Studierende die F1 nur von Montag bis Freitag ohne zusätzlichen Fahrschein benutzen. Am Wochenende musste ein Ticket gekauft werden. Die Regelung gilt bis Ende August.

Vom Hör- in den Plenarsaal: Unterwegs mit Nelly Waldeck

Die Landtagsabgeordnete Nelly Waldeck bei ihrer ersten Rede

Wir haben die jüngste Landtagsabgeordnete Schleswig-Holsteins begleitet. Die Reportage mit Nelly Waldeck könnt ihr hier Nachhören.

Buchtipp: Eine Formalie in Kiew

Dmitrij Kapitelman kann besser sächseln als die Beamtin, bei der er den deutschen Pass beantragt. Seit 25 Jahren wohnt der Autor in Deutschland. Aber wenn es um die Bürokratie geht, muss der deutsche Staat auf Kleinigkeiten beharren. Und so verlangt die Beamtin eine Beglaubigung aus der Ukraine – dem Staat, in dem Dmitrij Kapitelman geboren ist. Kurzerhand reist er in seine Geburtsstadt Kiew, mit der nur noch Kindheitserinnerungen verbindet. Er denkt, dass die Beglaubigung nur eine Formalie ist, die er schnell erledigen kann. Im Notfall legt er etwas Trinkgeld beim Amt dazu. Doch als er in die Ukraine kommt, merkt er, wie sich das Land verändert hat.

“Eine Formalie in Kiew” von Dmitrij Kapitelman gibt es in der Fachbibliothek Germanistik zu lesen. Dort liegt das Buch mit der Signatur T 1986 kap 1 05 im Präsenzbestand.

Veranstaltungstipps

Am Donnerstag, 07. Juli, ist wieder Zeit für Uni-Kino. Im CAP3-Hörsaal läuft Dune. Beginn der Vorstellung ist um 20.15 Uhr.

Am Freitag spielt das Collegium Musicum sein Semesterkonzert in der Petrus-Kirche. Der Eintritt ist frei. Einlasskarten gibt es wie immer im Büchershop in der Mensa 1, bei Hugendubel in der Holtenauer Straße und an der Abendkasse.

Am Samstag steigt der Christopher Street Day in Kiel! Los geht’s um 12 Uhr am Rathausplatz. Anschließend gibt’s ein Straßenfest am Bootshafen.

Am Sonntag gibt’s zwei Flohmärkte: Um 8 Uhr an der Hörn, für die Langschläfer*innen um 14 Uhr im Prinz Willy.

Tracklist:

Interpret*in Titel
Parcels Closetowhy
Bluszcz Odra
Cari Cari Summer Sun
Cloud Cloud Tongue-Shaped Dreams
Oxen Indie Dreams
курган & agregat ретузіки
5’nizza Немаэ куль
Mac DeMarco On The Level
tårer New Years Resolutions
Oxford Drama Alter Ego
Tetke It’s Not Poetry

 

Aus dem tiefen Süden im hohen Norden gelandet, moderiert Moritz mittwochs die Kulturtankstelle beim Campusradio Kiel. Tiefentspannt, ohne Schuhe, mit guter Musik und einem kühlen Pils.