Kaweh Kordouni über seinen Kurzfilm “Ultraviolett” & das Ende des Café Godot

Der Kurzfilm “Ultraviolett” des Kieler Filmemachers Kaweh Kordouni feiert am Donnerstag seine Premiere im Studio-Kino. Anlass genug für ein Gespräch mit Kaweh, der auch noch Dolmetscher, Lehrer und Betreiber des Café Godots ist, das aber bald schließt.

In seinem Kurzfilm Ultraviolett geht es um eine Lehrerin namens Mona, deren Leben durch die Corona-Krise und zudem noch durch ein verwirrendes Beziehungsgeflecht ordentlich durcheinandergewirbelt wird. Dazu sagt Kaweh Kordouni: “Wir Menschen haben immer Masken getragen, aber durch die Corona-Krise ist das jetzt offensichtlicher geworden: Jetzt sehen wir die Masken.”

Der Kurzfilm wurde im letzten Sommer in Kiel und Umgebung gedreht. Seit vier Jahren hat Kaweh keinen Film mehr gemacht. Während der Pandemie hatte er aber wieder Zeit dafür, da die Schule und sein Café geschlossen waren. Für ihn ist es nicht der erste Film: Schon seit mehr als zehn Jahren ist Kaweh Kordouni als Regisseur unterwegs. Angefangen hat es mit Theaterstücken im Sechseckbau, später – nach dem Ende seines Studiums an der CAU – wechselte er dann zum Film. Er bevorzugt Kurzfilme, weil die leichter zu realisieren und auch günstiger sind. Trotzdem braucht es von der Idee, über das Drehbuch bis hin zum Abspielen auf der Leinwand viel Zeit. Deswegen hört Kaweh mit dem Café Godot auf und schließt dieses, nach sechs Jahren, Ende November.

Kaweh Kordouni in seinem Café Godot

Das Café hat Kaweh damals aufgemacht, als er keine Lust mehr auf die Promotion und schon immer den Traum vom eigenen Café hatte. Und es wurde ein sehr schönes und gemütliches Café Godot. Der Name kommt übrigens aus dem Theaterstück „Warten auf Godot“ von Samuel Beckett. In dem geht es um die Gäste eines Cafés, die auf einen ihnen kaum bekannten Mann namens Godot warten, der aber nie kommt. Godot muss sich also beeilen, falls er noch im Café bei Kaweh vorbeischauen möchte.

Premiere im Studio-Kino: Kurzfilm “Ultraviolett”

Der Kurzfilm „Ultraviolett“ feiert seine Premiere am Donnerstag, 21. Oktober 2021, im Studio-Kino. Los geht’s um 20.30 Uhr, Kaweh und seine Crew sind auch im Kino dabei und sprechen im Anschluss über den Film.

Aus dem tiefen Süden im hohen Norden gelandet, moderiert Moritz montags die Kulturtankstelle beim Campusradio Kiel. Tiefentspannt, mit guter Musik und einem kühlen Pils.